Oktober – Dezember 2016

Termine

Termin: Veranstaltung:
Mi. 05.10.2016 Erntedankfeier mit den Kindern
Mi. 12.10.2016 Herbstmarkt mit Elterncafe
Mo. 07.11.2016 Pädagogischer Tag – Kiga geschlossen
Fr. 11.11.2016 Laternenfest
Di. 23.11.2016 + Mi. 24.11.2016 Theater Sternenstaub
Mi. 07.12.2016 Nikolausfeier mit Eltern (Hasen + Mäuse)
Do. 08.12.2016 Nikolausfeier mit Eltern (Elefanten + Igel)
Do. 22.12.2016 – Di. 03.01.2017 Gesamtschließung zum Jahreswechsel

Januar – August 2016


Termine

Termin: Veranstaltung:
Mi. 06.01.2016 1. Kindergartentag nach den Ferien
Di. 26.01.2016 Elternabend „Kind und Verkehr“ in Kooperation mit der Verkehrswacht
So. 07.02.2016 Faschingsumzug im Wassertröpfchen-Kostüm durch Büdingen (mit Eltern!)
Rosenmontag, 08.02.2016 Faschingsfeier im Kiga
Mo. 29.02.2016 Pädagogischer Tag – Kiga geschlossen
Mi. 23.03.2016 Osterfeier im Kiga
Do. 24.03. – Di. 29.03.2016 Kiga-Osterferien
Fr. 08.04.2016 1. Naturtag im neuen Jahr
So. 17.04.2016 Froschparade
Mo. 18.04. – Fr. 22.04.2016 Brandschutzwoche im Kiga
Sa. 23.04.2016 Eltern-Kinder-Aktionstag „Schöner Garten“
Fr. 06.05.2016 beweglicher Ferientag – Kiga geschlossen
Fr. 27.05.2016 beweglicher Ferientag – Kiga geschlossen
Sa. 09.07.2016 Sommerfest
Fr. 15.07.2016 Übernachtung der Füchse im Kiga
Fr. 05.08.2016 Kiga geschlossen wegen Grundreinigung (Ausräumen)
08.08. – 26.08.2016 Kiga-Sommerferien
Mo. 29.08.2016 Kiga geschlossen wegen Grundreinigung (Einräumen)

Besuch der Vorschulkinder im Seniorendomizil „Kursana“

Eine neu initiierte Zusammenarbeit entsteht aktuell zwischen dem Kindergarten „Wassertröpfchen“ und dem Seniorendomizil „Kursana“. Bei unserem ersten Treffen in dem im Oktober neu eröffneten Pflegeheim in der historischen Altstadt Büdingens sangen wir zusammen Weihnachts- und Adventslieder und basteln gemeinsam verschiedene Sterne für die Dekoration der neuen Räumlichkeiten. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz! Durch die angestrebte Kooperation und Vernetzung von Jung und Alt entsteht für unsere Vorschulkinder ein neuer Lernort. Sie konnten u.a. die Erfahrung machen, dass auch Erwachsene durch bestimmte Lebensumstände manchmal Unterstützung brauchen. Als „Bastelspezialisten“ konnten sie diese hier gut geben.

Weitere Fotos in der Galerie
K800_IMG_0786 K800_IMG_0770

Laternenfest 2014

„Kommt, wir woll`n Laterne laufen…“ hieß es am 11.11.2014 im Kindergarten „Wassertröpfchen“, als sich alle Kinder am späten Nachmittag trafen, um ganz stolz ihre Fledermäuse, Prinzessinnen, Ufos und Mammuts zum Leuchten zu bringen. Doch zuvor wurde ganz individuell in jeder Gruppe in gemütlicher Runde die Geschichte von Sankt Martin erzählt und gespielt. Nicht fehlen durften hier natürlich die leckeren Brezeln, die getreu des Vorbilds Sankt Martin von den Kindern geteilt wurden, ehe sie mit warmen Kakao genüsslich verspeist wurden. Zum Abschluss erstrahlte der Büdinger Sportplatz in einem bunten Lichtermeer, als sich alle unsere 2- bis 6-Jährigen singend in den „Wassertröpfchen“-Laternenumzug einreihten.

Hier geht es zu weiteren Bildern

IMG_0511 IMG_0547

 

Herbstmarkt 2014

Als krönenden Projektabschluss hatten die Kinder beim traditionellen Herbstmarkt im Kindergarten „Wassertröpfchen“ die Möglichkeit, ihre selbst hergestellten Köstlichkeiten zu verkaufen.

Voran gegangen waren zahlreiche Aktionen „Rund um den Apfel“. Hierbei wurden alle Sinne angesprochen und spielerisch geschult. Neben selbst hergestelltem Apfelgelee, Apfelmus und leckeren Apfelchips verkauften die Kinder abwechselnd an ihrem Marktstand Lavendelsäckchen, herbstliche Dekorationen und ganz viel frisches, regionales Obst und Gemüse, das die Eltern vorab überaus großzügig gespendet hatten.

Auch die Büdinger Bäckerei „BrotZeit“ unterstützte unseren Kindergarten mit einer Spende leckerer, duftender Brote, die ebenfalls zum Verkauf standen.

Das Ergebnis unseres Herbstmarktes waren neben der „Finanzspritze“ für den Kindergarten vor allem stolze und glückliche Kinder, Eltern und Großeltern.

Hier geht es zu den Fotos

IMG_0228 IMG_0188IMG_0157

Gerade junge Familien sind am Anschlag

 Für einige Eltern wird es deutlich teurer
Interview mit Simone Michel aus dem Kreisanzeiger vom 06.08.14

Foto

Der Stadtelternbeirat ist nicht begeistert, hält sich mit Protesten aber zurück, da der Magistrat der Stadt Büdingen zunächst vorgeschlagen hatte, erheblich mehr zu verlangen. Wie ein Vergleich alter und neuer Gebührensatzung zeigt, kommen die zehn Prozent in den meisten Fällen nicht ganz zusammen. Für manche Familien indes dürfte es aber deutlich teurer werden.

Laut der Vorsitzenden des Stadtelternbeirats, Simone Michel, hätten die Stadtoberen vermittelt, die Eltern frühzeitig einzubeziehen. Plötzlich jedoch habe im Raum gestanden, dass der Magistrat um 25 Prozent erhöhen wolle, worauf die Aufregung groß gewesen sei. Schon für den nächsten Tag sei die Zusammenkunft des Sozialausschusses terminiert gewesen. Die Eltern hätten Rederecht bekommen, sich aber wieder abgeregt, als sich die Stadtverordneten einmütig auf zehn Prozent geeinigt hätten. „Man sagte uns, man werde sich der Sache 2015 noch mal widmen“, schilderte Michel. Im nächsten Jahr wolle sich der Stadtelternbeirat eher einklinken, um Einfluss zu nehmen. „Unser Ziel ist, die Belastungen so gering wie möglich zu halten. Gerade junge Familien sind am Anschlag.“

Tatsächlich wurde die Gebührensatzung letztmals 2010 geändert – dabei allerdings eine jährliche Preissteigerung festgelegt. Wie ein Blick in das Zahlenwerk belegt, fällt die Differenz im Vergleich zum Vorjahr moderat aus. Eine Ausnahme gibt es: Der Besuch der Kita zwischen 8 und 13 Uhr kostete zuletzt 92 Euro monatlich. Dieses Zeitmodul gibt es neuerdings nicht mehr, es wird um eine Stunde erweitert (7 bis 13 Uhr) und ist mit 120 Euro deutlich teurer. Eine 30-prozentige Preissteigerung – jedenfalls für Familien, die die zusätzliche frühmorgendliche Stunde nicht brauchen und ihren Nachwuchs nach wie vor erst ab 8 Uhr in die Kita bringen.

Legt man das Jahr 2010/2011 zugrunde, ist die Belastung für diesen Personenkreis um knapp 58 Prozent gestiegen. Damals kostete der Platz 76 Euro, fürs Geschwisterkind 19 Euro. Heute würde dieselbe Familie für zwei Kinder 180 Euro (120 plus 60 Euro) bezahlen, womit das Geschwisterkind mittlerweile dreimal so viel kostet. Der Vorschlag des Magistrats für einen Platz von 7 bis 13 Uhr war aktuell 140 Euro (Geschwisterkind 70 Euro). Ganztagsplätze in der Kita (7 bis 17 Uhr) kosteten bis jetzt 159 Euro, künftig 170 Euro (Steigerung um sieben Prozent). 2010/2011 waren es noch 132 Euro, mittlerweile ist das Angebot fast 30 Prozent teurer. Für den Ganztagsplatz in der Krippe waren bisher 260 Euro zu zahlen, jetzt 290 Euro. Hinzugekommen ist eine neue Offerte: Zum Vormittagsangebot können Eltern fortan zwei feste Nachmittage buchen.

 

Bilder vom Drehtag

Die Filmcrew der Produktionsfirma für den TV-Beitrag. Die Aufnahmen werden am Freitag den 16.05.14 ab 9:05 Uhr im ZDF, VOLLE KANNE gesendet.

ZDF1 ZDF2 ZDF3 ZDF4 ZDF5 ZDF6